Sonntag, 30. August 2015

Startseite

 




Missionsversuche in Flüchtlingsheimen
Aufgelesen 2015 (III)

Die Jammerlappen-Vereinigung
Und das Mädchen aus dem Schwarzwald

Dianetik hilft
Amazon auf die Bestell-Sprünge

Selbstmorde bei Zeugen Jehovas 
Aufgelesen 2015 (II)

Wenn der NAK-Bademeister arbeitet 
Denk-Bar (VII)

Papst stoppt Katholiken-Vermehrungssucht 
Keine Karnickel mehr

Die Geschichte von Gott
Und von einer ganzen Welt

2007 bei einem Kongress der Zeugen Jehovas
Bewegte Bilder

NAK-Mitglieder haben Zeugen Jehovas verraten?
Hier lesen

Anthroposophie: Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit?
Hier lesen

1 Kommentar:

Mapologist hat gesagt…

Dank meiner apotropäischen Performance in der Kathedrale von Carcassonne am 20.12.2012 hat der Weltuntergang am 21. Dezember 2012 nicht stattgefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=T6UGAeSy-N0

http://www.youtube.com/watch?v=XlbCP92XMEM

Wäre ich also nicht tags zuvor in Carcassonne gewesen und hätte die Ausserirdischen -- die schon auf der Höhe des Mondes waren und eben in Bugarach landen wollten --- vertrieben dank meiner Performance im Kostüm des Mondgottes Men, so wäre jetzt die Welt nicht mehr da... (aus den Bruchstücken dieser Aliens kamen jetzt die Meteoriten hernieder).

Der Mondgott Men (bzw. der nachchristliche 7. Elohim auf dem Mond…) ist der Vorsitzende aller Mondenlehrer der Weisheit auf dem Mond – und er ist das Gedächtnis der Welt, d.h. alles was hier auf Erden gedacht wird, wird in ihm gespeichert als „memoria mundi“.